KSF beider Basel 2019

KSF beider Basel 2019

Tag der Jugend

Am Tag der Jugend des Kantonalschützenfests beider Basel haben sich fünf Arlesheimer Junioren mit 22 Gleichaltrigen des Kantons auf der Distanz 25 Meter gemessen. Die Nervosität war spürbar, da es sich bei allen um den ersten Wettkampf dieser Grösse handelte. Während es für Aurelius, Aurika und Igor leider nicht reichte, sich für die Finalrunde zu qualifizieren, zeigten Adrian und Mikai im Ausstich ihr Können. Die Konkurrenz war stark, aber die beiden gaben alles, um in ihrer Alterskategorie U21 resp. U17 unter den besten fünf zu sein.

Der Final der besten fünf U21- und U17-Junioren wurde nach dem Schema, dass nach jeder Passe derjenige eliminiert wird, der das niedrigste Gesamtresultat aufweist. Es war ein richtiges Kopf-an-Kopf-Rennen und die Spannung bei den Zuschauern war hoch.

Zu Beginn musste Adrian gleich mit einer Ladestörung kämpfen. Doch dies hat ihn nicht verunsichert. Er wurde sogleich mit fünf 10ern belohnt und brachte so seine Konkurrenten unter Zugzwang. Schlussendlich musste er sich mit dem dritten Platz geschlagen geben, der jedoch hochverdient ist.

Für Mikai war der Start in die Finalrunde zuerst etwas holprig. Nachdem der Fünftplatzierte ausgeschieden war, kämpfte Mikai um Platz drei. Sein Rückstand betrug sieben Punkte, was in dieser Disziplin beinahe unaufholbar ist. In der nächsten Serie zeigte Mikai aber was in ihm steckt und konnte mit fünf 10ern den Rückstand gleich wieder aufholen und sicherte sich so den dritten Platz.

Sieger der Kategorie U21 wurde Elija Bächler aus Oberdorf vor Silas Wehrli von PS Rifenstein. Bei den U17 ging der Sieg an Leander Coolen (SV Zunzgen-Tenniken), der den Laufener Jan Beeler auf den zweiten Platz verdrängte.

Es war für alle Teilnehmer ein tolles Erlebnis, das besonders mental viel abverlangte. Die eigenen Erwartungen waren hoch und die Wettkampfatmosphäre allgegenwärtig. Schlussendlich belegte PS Arlesheim die meisten Podestplätze der teilnehmenden Vereine.

Jean-Pascal

1+